Rächt sich das Jugendamt Ehingen mit Sandros Kindern für seine kritische Berichterstattung?

Teilen:

Das Jugendamt Ehingen empfahl dem Familienrichter am Amtsgericht Ulm, dass ich unsere Kinder überhaupt nicht oder nur unter Bewachung sehen solle. Warum? Weil ich mich weiterhin privat wie öffentlich für das Wechselmodell stark machen werde. Das Jugendamt Ehingen dämonisierte mich in der Verhandlung und attestierte mir eine „Besessenheit von der fixen Idee des Wechselmodells“.

Was tat der Richter? Das Amtsgericht Ulm stellte unsere Kinder und mich wegen meines Einsatzes für das Wechselmodell unter Bewachung – 90 Minuten pro Woche, ist die Zeit, die uns verbleiben soll, unter Aufsicht von zwei fragwürdigen Frauen vom Kinderschutzbund Ulm/Neu-Ulm.

Warum? Was ist angeblich so gefährlich daran, mit Kindern über das Wechselmodell, also ihr Kinderrecht auf beide Eltern zu reden?

Ich vermute andere Gründe: Das Jugendamt Ehingen will mich mundtot machen, damit ich es nicht mehr öffentlich kritisiere. Dafür scheint ihm jedes Mittel recht zu sein, auch dass vier Kinder ihren geliebten Vater verlieren.

Offenkundig hat das Jugendamt Ehingen keinerlei Beweise für seine Vorwürfe dargelegt. Ein Vater schädigt angeblich seine Kinder, weil er sie über ihre Kinderrechte nach der Scheidung ihrer Eltern aufklärt? Muss ich bewacht werden, weil ich mich für Kinderrechte einsetze?

Den wahren Grund für die vom Jugendamt Ehingen empfohlene Bewachung sehe ich in meiner öffentlichen Kritik an der Behörde des Landratsamt Alb-Donau-Kreis:

  1. Jugendamt Ehingen gefährdet meine Kinder
  2. Missachtete das Jugendamt Ehingen das Familiengericht in Ulm?
  3. Hat das Jugendamt Ehingen unsere Kinder psychisch gefährdet?
  4. Bestrafte das Jugendamt Ehingen unsere mutigen Kinder mit 4 Wochen Vaterentzug?
  5. Verstiess das Jugendamt Ehingen gegen seinen Auftrag, unsere Kinder zu schützen?
  6. Ist das Jugendamt Ehingen väterfeindlich?
  7. Das Jugendamt Ehingen entschied nur auf Basis der Aussage der Mutter
  8. Wie kann ich erneute Verstöße des Jugendamt Ehingen verhindern?
  9. Zensiert das Jugendamt Ehingen die Telefonate von Sandros Kindern?

Die Beweislage gegen das Jugendamt Ehingen ist offenkundig überwältigend: Das Jugendamt Ehingen attackiert meine Meinungsfreiheit mit der vorgegaukelten Sorge um das Wohl unserer Kinder. Meine Online-Artikel schädigen anscheinend meine Kinder? Sie schaden wohl eher der Möchtegern-Allmacht des Jugendamt Ehingen.

Hand auf Herz: Wie soll das überhaupt gehen, eine psychische Schädigung der Kinder per Website? Seit 50 Tagen leben unsere Kinder nicht bei mir, weil die Mutter sie eigenmächtig einbehielt. Das heißt, die Mutter muss unsere Kinder auf diese Website zugreifen lassen – also wäre sie diejenige, die unsere Kindern der angeblich schädlichen Website aussetzt…

Schade, dass sich ein deutsches Gericht allem Anschein nach vom Jugendamt Ehingen dazu hat verleiten lassen, gegen das Grundgesetz unseres demokratischen Rechtsstaat zu handeln…und das, nachdem das Jugendamt Ehingen sogar zuvor einen Beschluss des selben Gerichts missachtete.

Sobald es kritisiert wird, scheint das Jugendamt Ehingen ausserhalb unserer demokratische Grundordnung zu agieren. Meinungsfreiheit und Kinderrechte sind dann Schall und Rauch und das Kindeswohl ein Machtinstrument.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:

Hinterlasse eine Antwort

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?