Sign in / Join

Kindeswohl

3396
2
Share:

Kindeswohl ist ein undefinierter Rechtsbegriff und damit eine sehr heikle Sache im Zusammenhang mit Beschlüssen im Familienrecht. Die Gefahr – und Praxis – ist, dass dieser Begriff zu allen Begründungen herangezogen wird und je nach Auslegung willkürlich mit den verschiedensten Inhalten gefüllt werden kann, um dem Beschluss die fehlende Grundlage zu ersetzen.

Print Friendly, PDF & Email

Share:

2 comments

  1. Franz Peter Zantis 1 Oktober, 2021 at 12:00 Reply

    Ich lese immer “die faulen Richter” (abgesehen, dass die Familienrichter eher korrupt sind als faul), “die feministischen Jugendamtsmitarbeiter”, etc. Werdet konkret! Am besten mit Namen, Adressen, Geburtdaten etc. so viele persönliche Details wie möglich in so vielen Internet-Portalen wie möglich.
    Ansonsten können “die Experten” immer sagen: “das gilt für mich nicht, ich bin nicht korrupt…” ect.
    Also nicht “die faulen Richter” sondern Richter Helmut Sieberth, Wohnhaft Purweider Winkel 33 in Aachen riss das Kind ohne Begründung aus seiner Heimat. Er wollte, dass der Vater an die Mutter die von ihr verlangten 50000 Euro Heiratsentschädigung zahlt. Im Sommer 2007 hat die Mutter den Richter Helmut Sieberth in seinem Büro im Amtsgericht Aachen besucht.
    Immer ganz konkret – allerdings auch nichts dazu erfinden. Nur das angeben was ihr beweisen könnte – aber das alles ganz konkret mit Namen etc.
    Nur so könnt ihr den korrupten Abschaum unserer Gesellschaft antasten.

  2. Jörg Erich Ewert 4 Oktober, 2021 at 00:41 Reply

    Ich habe aufgrund einer Scheidung (2004) und dessen Folgen Deutschland 2010 in Richtung Schweiz verlassen wo ich 7 Jahre gearbeitet habe.
    Viel mehr Lohn bei weniger Steuern und keinen Stress mehr. Lebe seit 4 Jahren in Kolumbien. Das ganze System in Blödland ist dekadent, moralisch Verkommen und geistig Wohlstandsverwahrlost!
    Einfach nur traurig………..
    Jörg Ewert aus Kolumbien

Hinterlasse einen Kommentar