Sign in / Join

Familienrichter Dr. Markus Bühler in Ulm ist kein (vermutliches) A….loch

1234
0
Share:

Eine Glosse von unserem Chefredakteur Sandro Groganz.

Ein Richter am Familiengericht Ulm namens Dr. Markus Bühler schädigt nach wie vor vier Kinder durch seine verfassungswidrige Rechtsprechung. Ist der Richter deshalb ein (vermutliches) A….loch? Zu dieser Frage gibt eine Äußerung des Strafrichter Wolfgang Lampa in Ehingen/Donau bei Ulm Anlass.

Im Strafverfahren des Amtsgericht Ehingen gegen mich als Chefredakteur von Freifam ließ mich der zuständige Strafrichter Herr Wolfgang Lampa in der öffentlichen Verhandlung am 17.02.2021 wissen, dass die Aussage, jemand sei vermutlich ein A….loch genau so eine Beleidigung sei, als würde man jemanden einfach nur als A….loch bezeichnen.

In der Strafsache ging es um meine angebliche Beleidigung des Familienrichter Dr. Markus Bühler, wobei ich diesen Familienrichter an keiner Stelle formal beleidigte – weder als A….loch, noch als vermutliches A….loch. Der derbe Hinweis des Strafrichters in der Verhandlung war also inhaltlich unpassend.

Diese Steilvorlage des Strafrichters nehme ich jedoch gerne hiermit zum Anlass, mir im Rahmen der Meinungsfreiheit in der Öffentlichkeit auf sachliche Art und Weise darüber Gedanken zu machen, ob der Familienrichter Dr. Bühler überhaupt ein A….loch oder nur ein vermutliches A….loch ist. Schließlich ging es im Strafverfahren um das Versagen eben dieses Familienrichters im Kinderschutz.

Dieser Frage will ich nicht auf Basis eines subjektiven Ehrgefühls nachgehen, welches bei Richtern vermutlich in übersteigerter Form ausgeprägt ist und bei diesen daher dazu führen kann, sich beleidigt zu fühlen, wo keine Beleidigung ist. Vielmehr werde ich dieser Frage auf Basis von objektiv überprüfbaren Fakten, wissenschaftlichen Erkenntnissen und dem vom Grundgesetz vorgegebenen Wertesystem nachgehen.

Fangen wir an.

Das umgangssprachliche Wort “A….loch” bezeichnet den Anus, auch After genannt. Damit ist die Austrittsöffnung des Darmkanals von Menschen sowie vielzelliger Tiere gemeint. Durch den After verlässt der Kot den Darm. Wie ich auch schon in der Strafverhandlung gegen mich anmerkte, ist der Anus ein hochfunktionales Körperorgan und eine Meisterleistung der Natur. Er verrichtet bei gesunden Menschen zuverlässig seine komplexe Arbeit.

So weit zu den wissenschaftlich gesicherten Erkenntnissen bezüglich der Biologie eines A….lochs. Anal-ysieren wir nun, ob der Familienrichter Dr. Bühler anal-og zum A….loch ein hochfunktionales Organ der Rechtspflege ist.

Die von mir auf Freifam mehrmals öffentlich kritisierten Entscheidungen des Dr. Markus Bühler legen nahe, dass der Jurist in Ulm seiner Funktion als Richter nicht pflichtgemäß nachgekommen ist und somit kein A….loch sein kann. Man könnte zur Verteidigung des A….lochs zumindest einwenden, dass Herr Dr. Bühler vom Jugendamt irregeführt wurde, welches nachweislich die angebliche Gefährdung der Kinder durch ihren Vater nur erfand. Somit dürfte Herr Dr. Bühler immerhin noch die Bezeichnung “vermutliches A….loch” tragen. Dem steht jedoch entgegen, dass Herr Dr. Bühler eigenmächtig die Rechtsbeugung von Kinderrechten in Kauf nahm, um die vom Jugendamt erfundene Gefährdung als entscheidungsleitend anzusehen. Er hat also als Familienrichter das Schlimmste getan, nämlich Kindern ihre verfassungsgemäßen Rechte genommen.

Vergleicht man die Erfüllung der funktionalen Anforderungen an ein A….loch mit dennjenigen an einen Richter, so steht eindeutig fest, dass der Familienrichter Dr. Markus Bühler in gar keinem Fall ein A….loch sein kann – auch kein vermutliches.

Dies könnte der Strafrichter Herr Lampa jedoch anders sehen, denn auf wissenschaftlichen Theorien und Studien beruhende öffentliche Spekulationen über die möglicherweise sadistische Richterpersönlichkeit des Dr. Bühler, hält Herr Lampa laut seines Urteils gegen mich für eine Beleidigung und für unwissenschaftlich. Es könnte daher sein, dass Herr Lampa ebenso biologische Erkenntnisse über die Funktionsweise eines Anus als unwissenschaftlich verwerfen könnte und somit genug Interpretationsspielraum eröffnet, um Herrn Dr. Bühler doch noch als A….loch zu klassifizieren.

Ich würde dieser möglichen Ansicht des Herrn Lampa energisch widersprechen, selbst auf die Gefahr hin, dass er auch dies wieder als Richterbeleidigung ansehen könnte. Wissenschaftliche Konzepte sind meiner Meinung nach ein wesentlicher Teil der Meinungsbildung – auch dann, wenn es um die Frage geht, ob ein Familienrichter ein Sadist oder ein A….loch ist. Zumal den Anstoß für diese Diskussion Herr Lampa selbst gegeben hat.

Ich bin gespannt, ob mich Herr Lampa aufgrund dieses Artikels wieder wegen angeblicher Richterbeleidigung verurteilen wird; diesmal, weil ich öffentlich klarstellte, dass ich einen seiner Kollegen nicht für ein A….loch halte – auch nicht für ein vermutliches.

 

In Ermangelung an Fotos von A….löchern verwenden wir Fotos von Astlöchern. Ähnlichkeiten zwischen A….löchern und Astlöchern sind rein zufällig. Liegen Fotos von A….löchern vor, so ist deren Verwendung nicht als Beleidigung der diesen ähnlichen Astlöchern beabsichtigt.

Print Friendly, PDF & Email
Share:

Hinterlasse einen Kommentar