Sign in / Join

Klageschrift des Landtag BW gegen Freifam-Chefredakteur wegen Äußerungen über Direktorin

1794
5
Share:

Der Landtag von Baden-Württemberg hat Unterlassungs-Klage gegen unseren Chefredakteur angestrengt. Es geht um seine Berichte über die Direktorin des Landtags und die politische Erpressung mit Kindern. Wir veröffentlichen hier die gesamte Klageschrift.

Die unten einsehbare Klageschrift ging bei unserem Chefredakteur Sandro Groganz gestern am 25.01.2022 ein und datiert auf den 13.01.2022. Kläger sind die Direktorin des Landtag BW, sowie der Landtag selbst, gesetzlich vertreten durch dessen Präsidentin. Selbstverständlich wird unser Chefredakteur die Klage erwidern.

Es geht in der Klage im Wesentlichen um bestimmte Äußerungen, die unser Chefredakteur im Zusammenhang mit seiner Berichterstattung über die Direktorin des Landtags veröffentlicht hat. Die Direktorin war zuvor die Direktorin des Amtsgericht Ulm. Dort hat sie über Befangenheitsanträge gegen den für die Trennungsfamilie unseres Chefredakteurs zuständigen Richter Dr. Markus Bühler entschieden.

Aus diesen Befangenheitsanträgen geht hervor, dass Richter Dr. Bühler den Kontakt zwischen dem Chefredakteur und dessen 4 Kindern über Jahre hinweg extrem eingeschränkt hat (bis heute 3 Stunden pro Monat), weil der Chefredakteur mit seinen Kindern über das Thema “Wechselmodell” gesprochen hat. Das Wechselmodell steht im FDP-Parteiprogramm und unter anderem setzte sich der amtierende Bundesjustizminister schon 2019 im Bundestag dafür ein.

Weitere Hintergründe erfährt man in diesen Berichten unseres Chefredakteurs, die auch Teil der Klageschrift sind:

Das Verfahren am Landgericht Ulm trägt das Aktenzeichen 4 O 18/22. Die öffentliche mündliche Verhandlung wurde für den 04.04.2022, 13:30 Uhr im Sitzungssaal 213 im Landgericht Ulm anberaumt. Lasst uns per diesem Facebook-Event wissen, ob ihr kommt: https://fb.me/e/6dtbUq6b2

Freifam wird diese Klage nutzen, um verstärkt öffentlich auf die psychische Gewalt gegen Kinder und Eltern zu politischen Zwecken aufmerksam zu machen, die von Jugendämtern, Richtern und anderen Behörden wie auch Justizbeamten ausgeht. Dabei werden wir nicht nur den Fall unseres Chefredakteurs beleuchten, sondern weitere Fälle. Bitte meldet euch bei info@freifam.de, falls ihr auf Freifam über euren Fall berichten wollt.

Wir werden in den kommenden Tagen und Wochen alle relevanten familiengerichtlichen Dokumente veröffentlichen, die im Zusammenhang mit der Klage des Landtags stehen.

Wer unseren Chefredakteur und Freifam bei der Klage des Landtags und der damit zusammenhängenden Berichterstattung unterstützen will, der kann online spenden, sich als Anwalt einbringen, per Kommentar Tipps geben, etc. Wir freuen uns über jede Art von Unterstützung, damit psychische Gewalt gegen Kinder und Eltern durch Behörden und Justizbeamte endlich die öffentliche Aufmerksamkeit erfährt, die zu einem Ende dieser willkürlichen Staatsgewalt führt.

Die Klageschrift kann im Download-Bereich heruntergeladen werden: https://freifam.de/downloads/download-info/klage-des-landtag-bw-vom-13-01-2022-gegen-freifam-4-o-18-22/

Hier haben wir sie direkt eingebunden:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von drive.google.com zu laden.

Inhalt laden

Bildnachweis: Links unser Chefredakteur Sandro Groganz, rechts die Direktorin des Landtag BW (Bildquelle: https://www.landtag-bw.de/home/aktuelles/pressemitteilungen/2021/juli/522021-1.html)

Print Friendly, PDF & Email
Share:

5 comments

  1. Andi 27 Januar, 2022 at 21:19 Reply

    Dass der Herr Chefredakteur seine “journalistische” Plattform nur nutzt, um seine eigenen (politischen) Ziele durchzudrücken, lassen wir mal lieber unerwähnt :-DD

    • Sandro Groganz 27 Januar, 2022 at 21:42 Reply

      Sich öffentlich für Ziele, auch politische, einzusetzen, ist demokratisch legitim. Nicht legitim ist es, jemandem wegen seiner Meinung die Kinder zu nehmen. Richter, die so vorgehen, stehen außerhalb der freiheitlich demokratischen Grundordnung und müssen ihr Amt verlieren.

  2. Jacky 28 Januar, 2022 at 01:00 Reply

    Die werden dich aber ruckzuck auseindernehmen. Da sind sie ganz gut darin glaub mir. Der ganze online Auftritt wird bald geschlossen werden und du mit Schulden mundtot hinter Gittern. Die werden dich auch durch die “unabhängigen” Medien jagen lassen und alles sehr schön “demokratisch” aussehen lassen um dich zu beseitigen!

  3. Malinowski Michael 7 Februar, 2022 at 14:20 Reply

    Ich bewundere deine Kraft und Ausdauer. Ich gebe langsam auf, dieser Kampf macht mich krank. Meine Ex, die kaum Deutsch spricht, durfte meine drei Kinder aus dem gewohnten Umfeld entreißen, mit den Kindern umziehen, alles natürlich Kindeswohl. Die Schulleistungen vom ältesten Sohn werden immer schlechter, er darf nicht zu mir zur Nachhilfe, weil die Mutter es nicht will, da kann man ja nichts machen.
    Ich hoffe du hast noch viel Kraft, um gegen diesen Wahnsinn zu kämpfen. Die Leute, die sich bei diesem Wahnsinn bereichern sind perfide und krank, das wissen sie sogar, aber wovon sollen sie sonst leben, sie haben ja sonst nichts gelernt.

Hinterlasse einen Kommentar