Der fremde Vater wird zum diskriminierten

Weil Töchter ohne einen präsenten Vater aufwachsen, werden sie später den Vater ihrer Kinder ausgrenzen und diskriminieren. Die menschliche Geschichte ist voll von Beispielen, in denen Fremde stigmatisiert und bekämpft werden.

In der jüngsten Geschichte der Familie ist der Vater der Fremde, der morgens aus dem Haus ging, um das Geld für die Familie zu verdienen, während die Mutter zu Hause bei den Kindern blieb.

Wie bei jeder Diskriminierung gibt es den Geschlechterkampf und die Ausgrenzung von Vätern wegen der Angst vor dem Fremden. Töchter, die ihren eigenen Vater nicht verstehen, weil er ihnen Fremd ist, werden ihren Ehemann nicht verstehen, mit dem sie Kinder haben.

Das Wechselmodell als Regelfall bietet Vätern die gleichberechtigte Chance, in die Trennungs-Familie eingebunden zu bleiben. Damit können sie über Generationen hinweg die Angst vor dem fremden Vater und Männern allgemein, herabsetzen und ganz ausmerzen.

Die Hauptursache für Diskriminierung in dieser Welt liegt in der Diskriminierung, die schon in der Familie herrscht. Überwinden wir die Fremdheit eines Elternteil, dann können wir jedwede Art der Diskriminierung von fremd erscheinenden Menschen überwinden.

6 Gedanken zu „Der fremde Vater wird zum diskriminierten

  1. […] Einst wurden Väter im Schlachtfeld geopfert, heute vor den Familiengerichten. Väter werden auf dem Schlachtfeld der Scheidung ihren Kindern und sich selbst entfremdet – wie einst ihre männlichen Vorfahren in fremden zu erobernden Ländern. Es wird Zeit, dass das familiäre Trauma der zwei Weltkriege in Deutschland überwunden wird und die männlichen Kriegsenkel gleichberechtigt in die Familie integriert werden, anstatt immer Fremde zu bleiben. […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s