Sign in / Join

Drohbilder der Mutter von Sandros Kindern

4560
2
Share:

Im Urlaub übergab mir unsere zehnjährige Tochter einen Brief und diese Zeile ließ mich erschaudern:

Wenn ich euch zu Papa lasse, muss ich ins Gefängnis.

Wiederum bitten unsere Kinder per Brief ums Wechselmodell und fühlen sich von der Mutter verletzt.

Ich hoffe inständig, dass es sich hierbei nur um ein Missverständnis handelt, denn

  • welche reife Mutter würde ihren Kindern die Verantwortung für ihr Tun anlasten?
  • Welche vernünftige Mutter würde ihre Kinder derart seelisch grausam behandeln?
  • Welche liebende Mutter würde das Vertrauen ihrer Kinder ausnutzen, um sie mit der Angst vor einer Bestrafung der Mutter, vom Vater fernzuhalten?

Selbst wenn die Mutter gegen den Willen der Kinder sein sollte, mehr Zeit mit deren Vater zu verbringen, dann darf das kein Grund sein, unsere Kinder mit psychischem Druck der Liebe zu ihrem Vater berauben zu wollen. Das sieht sie doch auch so, oder nicht? Ist die Mutter zu einer solchen seelischen Grausamkeit fähig?

Ich möchte es mir nicht ausmalen, denn wenn es so wäre, wäre dies für unsere Kinder emotional sehr schädigend. In diesem Fall hoffe ich, dass die Freunde, Kollegen und Verwandten die Mutter und Oma zur Vernunft bringen – unserer Kinder zuliebe. Auf den gesetzlich garantierten Schutz durch das Jugendamt Ehingen können unsere Kinder leider bekanntermaßen nicht setzen.

Leider musste ich feststellen, dass auch die Verfahrensbeiständin dieser möglichen seelischen Belastung der Kinder nicht auf den Grund gegangen ist. Ihr liegt dieser Brief seit über einer Woche vor, doch in ihrer schriftlichen Stellungnahme zur Situation, die ich gestern erhielt, ist davon keine Rede. Lässt nach dem Jugendamt Ehingen nun auch die sogenannte “Anwältin der Kinder” unsere Kinder im Stich?

Print Friendly, PDF & Email

Autor

  • Sandro Groganz

    Ich habe Freifam gestartet, um mit meiner eigenen Situation als geschiedener Vater besser umgehen zu können. Was ich mir von der Seele schrieb, berührte andere Menschen mit ähnlichen Schicksalen. Da erkannte ich, dass Freifam das Potential zu einer neuartigen Bewegung für Familien hat. In diesem Sinne sehe ich mich als Familien-Aktivist.

Share:

2 comments

  1. Wolfgang 4 Oktober, 2018 at 15:32 Reply

    Wenn man das alles liest, was Sie Ihren kindern antun – dann fragt man sich echt, ob Sie beide noch erziehungsfähig sind. Da werden die Kinder von beiden Seiten manipuliert, instrumentalisiert und einfach nur missbraucht! Sie beide sollten sich schämen!

  2. Manfred Ehlers 10 Oktober, 2018 at 10:03 Reply

    hi, sandro, hier ist manfred nochmal, ich bin auch in einer Vätergruppe in göttingen und hatten deine sorgen gestern angesprochen und ein vater meinte dazu, er fände den Brief “aussergewöhnlich”, also wieso hast du den wenn er an die mutter gerichtet war und…formulierung und schriftbild macht nicht den Eindruck, dass er von kindern stammt…sorry, ist nur eine Meinung…
    man muss eben mit harten bandagen kämpfen…wir stehen auch für das wechselmodell, manche mütter machen da mit, die gerichte weniger…
    danke für antwort..

Hinterlasse einen Kommentar

 braucht eure Hilfe!

Der Landtag von Baden-Württemberg versucht gemeinsam mit der Justiz, unsere Presse- und Meinungsfreiheit zum Thema "politische Erpressung mit Kindesentzug" zu unterdrücken. Bitte unterstütze uns mit einer Spende für einen Anwalt.

Bildquelle: Landtag von Baden-Württemberg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Freifam braucht eure Hilfe! Der Landtag von Baden-Württemberg versucht gemeinsam mit der Justiz, unsere Presse- und Meinungsfreiheit zu unterdrücken. Unterstützt uns im Kampf gegen politische Erpressung mit Kindesentzug!