Sign in / Join

Zum Geburtstag eine Strafanzeige gegen den Kinderrechte-Schänder und Landrat Heiner Scheffold

524
0
Share:

Der Landrat im Alb-Donau-Kreis, Herr Heiner Scheffold, wird heute 58 Jahre alt. Seine momentane Lebensbilanz ist erstaunlich: Er darf sich als erster Landrat in Deutschland als Kinderrechte-Schänder bezeichnen lassen.

Dieses Geschenk hat sich der in Ehingen bei Ulm lebende Herr Scheffold selbst gemacht. Er stellte nämlich am 15.06.2020 einen Strafantrag gegen unseren Chefredakteur wegen Beleidigung. Die Staatsanwaltschaft Ulm stellte jedoch mittlerweile die Ermittlungen ein.

Welch besseres Geburtstagsgeschenk als eine Strafanzeige gegen Herrn Heiner Scheffold wegen falscher Verdächtigung käme daher in Frage? Keines natürlich, weshalb diese auch zum heutigen Anlass von unserem Chefredakteur selbstverständlich höchstpersönlich gestellt wurde.

Wir hoffen für alle Kinder im Alb-Donau-Kreis, für die Herr Scheffold aufgrund seiner Amtsführung eine Gefahr darstellt, dass er an seinem Geburtstag erkennt, wie vielen Kindern er schon zu Unrecht den Geburtstag mit einem oder beiden Eltern durch sein inkompetentes Jugendamt und Landratsamt nehmen ließ. Wir denken unter anderem an die damals zweijährige Julia F., deren Eltern mit Behinderung trotz eines Gerichtsbeschlusses 7 Monate warten mussten, bis ihr Kind vom Jugendamt zurückgegeben wurde. Ihren Geburtstag musste Julia ohne ihre Eltern feiern.

Natürlich wünschen wir Herrn Scheffold von Herzen, dass all die Entwürdigungen von Kindern, die er und sein Jugendamt zu verantworten haben, an die Öffentlichkeit gelangen, damit er zu einem guten Leben findet.

Möge Herr Scheffold lange leben, aber als Landrat schnell zurücktreten! Besser wär’s für die Kinder im Alb-Donau-Kreis. Hoch sollen sie leben, die Kinder!

 

Bildnachweis: Screencapture YouTube-Video

Print Friendly, PDF & Email
Share:

Leave a reply