Warum das Wechselmodell per Zwang genial ist

265
1
Teilen:

Manche Frauen und auch Männer behaupten, das Wechselmodell als Standard sei großer Mist. Weiterhin gibt es eine Facebook-Gruppe mit dem schmissigen Titel Nein zum Wechselmodell per Zwang.

Tatsächlich ist das Wechselmodell per Zwang genial.

Jedes Gesetz ist Zwang und Gewalt. Zum Beispiel, zwingt uns die Gurtpflicht dazu, beim Autofahren, den Gurt anzulegen, sonst droht eine Strafe. Mit diesem Gesetz wird unsere Entscheidungsfreiheit beschnitten, im Gegenzug erhöht sich unsere Sicherheit. Die Zahl der Toten durch Verkehrsunfälle ging mit Einführung der Gurtpflicht rasant nach unten.

Genau so verhält es sich mit dem gesetzlich verankerten Wechselmodell als Regelfall. Es ist die Gurtpflicht für sich trennende Eltern. Die gleichberechtigte Elternschaft im Gesetz schützt Kinder vor seelischen Verletzungen durch Scheidung – und sogar Tote, denn die Spätfolgen einer Scheidung können Suizid sein – für Eltern und Kinder.

Es braucht den Zwang zum Wechselmodell nach der Trennung, damit ein Elternteil nicht durch Machtzuwachs unmenschlich wird und den anderen Elternteil in die Verzweiflung treibt. Gleichberechtigte Trennungs-Eltern rutschen damit nicht mehr in gnadenlose Rosenkriege, denn wenn per se beide die Kinder gleich oft sehen, muss um sie nicht gekämpft werden.

Die jetzige Rechtsprechung ist inhuman, weil sie Trennungs-Eltern mit der leiblichen Bindung zu ihren Kindern in eine Gewinner-Verlierer-Situation bringt, in der nur ein Elternteil die Kinder hauptsächlich bei sich hat. Eltern werden vom Jugendamt und Familienrichtern in einen emotionalen Konflikt gezwungen, den sie wegen der leiblichen Bindung nicht aufkündigen können.

Das Wechselmodell per Zwang ersetzt den unmenschlichen Zwang, Kinder einem Trennungs-Elternteil zuzusprechen. Der Zwang ist nötig, damit wir die Zukunft von Scheidungs-Kindern nicht gegen die Wand fahren.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?