Michael Schumachers Vermögen unter der Allmacht einer staatlichen Behörde

276
1
Teilen:

Nur Verschwörungstheoretiker denken, dass der Staat heutzutage die Hilfsbedürftigkeit seiner Bürger ausnutzt, um sich ihres Eigentums zu bemächtigen? Fragen Sie Michael Schumacher! Ja, den Michael Schumacher, der erfolgreichste Rennfahrer aller Zeiten.

Genauer, fragen Sie seine Frau Corinna Schumacher! Sie kann nicht selbständig über das große Vermögen ihres Mannes verfügen. Sie benötigt das Einverständnis einer schweizer Behörde, nämlich der KESB. Das ist das Pendant zum deutschen Jugendamt, nur, dass es sich auch um Erwachsene kümmert. Da Michael Schumacher aufgrund seines Unfalls nicht urteilsfähig ist und er mit seiner Frau keinen sogenannten „Vorsorgeauftrag“ abgeschlossen hat, ist die KESB als Vormund eingesprungen.

Die Familie Schumacher ist einst aus Deutschland in die Schweiz übergesiedelt und wusste wohl nicht, dass dort nicht automatisch die Verwandten als Vormund eingesetzt werden. Die Managerin der Familie hat für diesen Fall die Vormundschaft, doch das nützt jetzt nichts.

Das Vermögen eines der reichsten Sportlers der Welt wird auf knapp eine Milliarde Euro geschätzt. Es liegt jetzt in der Hand von schweizer Beamten. Wer weiß, wie Behörden wie das Jugendamt oder die KESB vorgehen, dem stellen sich folgende Fragen:

  • Was geschieht mit den Zinsen, behält diese die KESB?
  • Kann Corinna Schumacher einen Vorsorgeauftrag nachreichen? Was, wenn die KESB diesen ablehnt?
  • Boykottiert die KESB die Familie Schumacher, um ihr die finanzielle Möglichkeit zu nehmen, um anwaltlich gegen die KESB vorzugehen?
  • Wie steht es um den Lebensstandard der Familie, die sicher hohe laufende Kosten hat – können diese gedeckt werden oder sperrt sich die KESB?
  • Weigert sich die KESB, eventuell nötigen Verkäufen zuzustimmen, damit die Familie Schumacher liquide bleibt?
  • Werden die medizinischen Möglichkeiten für die Heilung von Michael Schumacher durch eine rigide KESB eingeschränkt?
  • Hat die KESB Zugriff auf die Privatkonten und damit einen vollen Überblick über die Geschäfte von Michael Schumacher?

Im schlimmsten Fall stecken die Schumachers mitten im bürokratischen Krieg gegen die Familie. Wenn Behörden wie die KESB vor solchen prominenten und finanziell potenten Personen keinen Halt machen, wie ergeht es dann erst den „Normalbürgern“?

 

Bildnachweis: Von Schumi_di_GP_Kanada_2011.jpg: Mark McArdlederivative work: F1fans (talk) – Schumi_di_GP_Kanada_2011.jpg, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=15512389

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?