Untote geschiedene Väter

Teilen:

Sie schlurfen zu tausenden durch Deutschland: Untote Väter. 100.000 kommen pro Jahr durch Scheidung hinzu. Ihre Lebensenergie ist nicht mehr da. Passiv vegetieren sie dahin, arbeiten und zahlen Unterhalt.

Ihre Liebe zu ihren Kindern vertrocknet, weil sie sie nicht ausdrücken dürfen. Sie sind entweder überhaupt nicht Papa oder nur ein bißchen. Man lässt sie nicht leben, aber auch nicht sterben.

Vater-Sein ist ihnen nicht erlaubt, sie haben dazu kein Recht.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:

Hinterlasse eine Antwort