Chronologie der Gewalt gegen Sandro, seine Kinder und das Wechselmodell seit 2015

1137
0
Teilen:

Die folgenden auszugsweisen körperlichen und psychischen Gewalttaten wurden bislang gegen mich und meine Kinder verübt. Keine davon ging von mir, meinen Verwandten oder meinen Freunden oder meinen Bekannten aus.

Die Form der Gewalt umfasst u.a. körperliche Gewalt (Knochenbruch, Schläge ins Gesicht, Bedrohung mit Messser, etc.) und psychische Gewalt (Gaslighting, projektive Identifikation, etc.) und begann am 19.03.2015.

Die Kinder schrieben den Gerichten am 08.05.2019 zur Gewalt, mit der sie durch Dritte von mir ferngehalten werden sollen:

„Wir wollen, dass es aufhört, dass immer wenn wir zu Papa wollen, dass wir Angst haben müssen: geschlagen zu werden, unter Druck gesetzt zu werden, angelogen zu werden und erpresst zu werden.“

Einen Tag später, am 09.05.2019, floh die älteste Tochter zu Sandro und lebt seitdem bei ihm.

Die unten stehende chronologische Liste wird laufend aktualisiert. Die jüngsten Ereignisse stehen oben in der Liste.

21.07.2019: Der ältesten Tochter wird Gewalt angedroht, falls sie nicht das Auto der Mutter verlasse, in dem sie mit ihren Geschwistern sitzt. Später an diesem Tag zerkratzte jemand auf einem Parkplatz den auch der Gewalttäter benutzte, mutwillig anscheinend mit einem Schlüssel den Lack des Autos von Sandro.

19.07.2019: Per WhatsApp wird der ältesten Tochter der Kontakt mit ihren Geschwistern verwehrt, weil das älteste Kind dem Gericht von den Gewalttaten gegen die Kinder im Umfeld der Mutter berichtet.

05.07.2019: Die Rechtsanwältin der Mutter leugnet wahrheitswidrig schriftlich vor dem Gericht die seit langem polizei- und gerichtsbekannte Gewalt im Umfeld der Mutter gegen die Kinder und macht sich damit zur Handlangerin von Gewalt gegen Kinder.

03.07.2019: Der ältesten Tochter wird geschrieben, die realen und polizeibekannten Gewalttaten gegen die Kinder (welche sie selbst erlebte und dem Gericht schilderte) würden der Tochter von ihrem Vater eingeredet.

26./27.06.2019: Dem Gericht werden Schreiben zugesandt, in denen grundlos behauptet wird, der ältesten Tochter gehe es bei Sandro schlecht und es sei „Gefahr in Verzug“. Das Gericht stellt wenige Tage später fest, von Sandro geht keine Gefahr aus.

25.06.2019: Die jüngste Tochter äußert gegenüber der ältesten, dass sie Angst vor der Mutter hat, wenn die Geschwister miteinander reden.

21.06.2019: Dem Jugendamt gegenüber wird fälschlich behauptet, die jüngste Tochter habe ihre verzweifelten Briefe an die Gerichte nicht eigenständig geschrieben.

19.06.2019: Die älteste Tochter wird gegen ihren Willen festgehalten und ihre Tasche durchsucht. Ihre Schwester umarmt sie und die beiden werden auseinandergerissen. Die älteste Tochter wird solange in ein Zimmer gesperrt, bis ihre 3 Geschwister per Auto weggeschafft wurden.

18.06.2019: Den 4 Kindern wird während eines Besuchs der ältesten Tochter bei deren Geschwistern untersagt, sich frei über deren Situation zu unterhalten. Die älteste Tochter wird mit Gewalt aus dem Haus geschmissen.

15.06.2019: Obwohl die Polizei über 4 Mal darum anfragt, dass sie mit den 3 Kindern im Haus der Mutter sprechen kann, wird dies der Polizei von der Mutter verwehrt.

14.06.2019: Die älteste Tochter wird durch das Haus der Mutter gezerrt und alleine vor die Türe gesetzt. Ihre 3 Geschwister werden gegen deren Willen über Stunden im Haus eingesperrt. Es dringen über 10 Minuten Kinderschreie aus dem Haus. Die älteste Tochter wird über 1 Stunde vor dem Haus gestalked und bedroht, sie solle verschwinden. Sie will nur, dass ihre Geschwister herausgelassen werden. Ihr wird gedroht, man rufe das Jugendamt an, damit sie weggebracht wird.

11.06.2019: Sandro wird der älteste Zwilling entrissen, auf den Fuß getreten, vor den Kindern beleidigt und versucht, Sandro sein Handy mit Gewalt zu entreissen.

08.06.2019: Der ältesten Tochter wird auf die Hände geschlagen. Es wird behauptet, man habe die Polizei angerufen, damit sie fortgeschafft wird.

02.06.2019: Im Telefonat mit ihrer ältesten Schwester weisen die Zwillinge darauf hin, dass sie bei der Mutter nicht frei und ohne Angst reden können.

23.05.2019: Die 3 Geschwister wurden angelogen, dass die zum Vater geflohene älteste Schwester von Sandro nicht mehr zu ihnen gelassen würde. Die älteste Tochter wird angeschrieen, sie müsse zurück zur Mutter, wo sie hingehört. Der ältesten Tochter wird vorgeworfen, sie wolle ihre Geschwister manipulieren. Die Zwillinge werden eingesperrt, versuchen durch ein Fenster zu ihrer ältesten Schwester auf die Terrasse zu fliehen, doch das Fenster wird von innen verschlossen.

10.05.2019: Die jüngste Tochter ruft von der Schule aus beim Vater an und will von ihm abgeholt werden, was verhindert wird.

Seit 09.05.2019: Die älteste Tochter flieht von der Mutter zu Sandro. Ihre Kleider, Handy, Schul- und Gesundheitssachen, etc. werden über Tage und Wochen oder garnicht herausgegeben. Ihre 3 Geschwister werden gegen deren Willen nicht mehr zum Vater gelassen.

02.05.2019: Den Kindern wird vor der Anhörung am OLG Stuttgart versprochen, sie dürften jederzeit zum Vater. Danach wird das Versprechen nicht eingehalten. Ausserdem werden sie vor der Anhörung eingeschüchtert (z.B. der Vater würde sie nicht mehr zur Mutter lassen, sie könnten nicht mehr mit ihren Freunden spielen, etc. wenn sie im Wechselmodell beim Vater lebten; das Handy der ältesten Tochter wird einbehalten; den Kindern gehe es schlecht, weil sich der Vater vor Gericht für das Wechselmodell einsetze).

24.04.2019: Sandros Website wird vor der ältesten Tochter schlecht gemacht. Es wird behauptet, Sandro verderbe das Leben der Kinder. Die Tochter bittet, man solle aufhören und flieht schließlich für mehrere Stunden, weil die Beschimpfungen trotzdem weiter gehen. Als sie zurück kommt, ist niemand zu Hause. Später wird sie geringschätzig behandelt.

11.03.2019: Die jüngste Tochter wohnt einem Telefonat bei, in dem gesagt wird, die Kinder sollten nie wieder zum Vater gelassen werden.

Sep 2018: Mehrere Wochen werden alle 4 Kinder gegen deren Willen nicht mehr zum Vater gelassen, weil sie endlich das Wechselmodell mit ihm leben wollen. Den Zwillingen wird gesagt, sie sollen in der richterlichen Anhörung sagen, dass sie ihren Vater nie wieder sehen wollen.

13.09.2018: Die jüngste Tochter will nach der Schule mit zum Vater, wird jedoch gegen ihren Willen davon abgehalten.

10.09.2018: Die älteste Tochter will zum Vater und wird per Zwang davon abgehalten. Der älteste Zwilling will zum Vater und wird mit Gewalt aus Sandros Armen entrissen.

02.09.2018: Den Kindern wird gesagt, dass die Mutter ins Gefängnis müsse, wenn sie sie öfter zum Vater ließe.

30.05.2017: Die älteste Tochter muss gegen ihren Willen per Gericht wieder zurück zur Mutter.

18.05.2017: Der ältesten Tochter werden Sandros Schreiben an das Gericht vorgelesen, in denen er von der Gewalt gegen die älteste Tochter vom 27.03.2017 berichtet. Im Beisein der ältesten Tochter wird die Tat geleugnet und Sandro schlecht gemacht.

April/Mai 2018: Die Kinder werden mehrere Wochen nicht zum Vater gelassen, weil sie das Wechselmodell wollen.

Mai 2017: Die 3 jüngeren Kinder werden gegen deren Willen mehrere Wochen nicht zum Vater gelassen, nachdem die älteste Tochter Anfang Mai zum Vater floh.

April 2017: Vor den Augen der Kinder wird eine versehentlich in die Kinderkleider geratene Socke der neuen Partnerin des Vaters in Voodoo-Manier zerschnitten. Den Kindern wird Angst vor dem Wechselmodell gemacht und sie werden über die Gespräche mit ihrem Vater ausgefragt.

16.04.2017: Allen Kindern wird gesagt, sie seien für ihren Vater nicht mehr wichtig, nun da er eine neuen Lebenspartnerin hat.

15.04.2017: Die Kinder werden zur Kommunikation mit Sandro benutzt.

01.04.2017: Die älteste Tochter wird emotional unter Druck gesetzt, sie solle den Umgang mit dem Vater nicht wahrnehmen.

28.03.2017: Der ältesten Tochter wird gesagt, die Kinder seien ihrem Vater jetzt egal, da er eine neue Partnerin hat.

27.03.2019: Die älteste Tochter wird ins Gesicht geschlagen.

26.03.2017: Dem ältesten Zwilling wird gesagt, sein Vater interessiere sich nur noch für dessen neue Partnerin.

12.03.2017: Die älteste Tochter erkennt, dass ohne ihr Wissen der Vater auf ihrem Tablet in den Skype-Kontakten blockiert wurde.

18.02.2017: Sandro wird am Telefon in Hörweite der jüngeren Tochter beschimpft und gesagt, er dürfe die Kinder doch nicht sehen. Die jüngste Tochter schreit: „Ich will aber zum Papa!“

03.02.2017: Den Kindern wird wahrheitswidrig gesagt, der Vater wolle ihnen das Eigenheim der Eltern wegnehmen.

24.01.2017: Den Kindern wird gedroht, dass man gerichtlich unterbinden lässt, dass sie ihren Vater anrufen. Ein Hilfeanruf der ältesten Tochter beim Vater wird unterbrochen. Es wird von außen gegen die Türe des Zimmers der ältesten Tochter getreten, als diese von innen nochmals beim Vater anruft.

18.12.2016: Die älteste Tochter wird als undankbar beschimpft.

29.11.2016: Der ältesten Tochter werden bestimmte Spielregeln aufgezwungen bis sie weint.

20.11.2016: Die älteste Tochter wird als unfähig dargestellt.

19.02.2016: Sandro wird zwei Mal vor den Augen der vier Kinder mit der Faust ins Gesicht geschlagen und anschließend seine Brille gezielt zertreten. Die Kinder werden gezwungen, Sandro anzuschreien, er solle aus dem Haus verschwinden. Die Kinder verstummen stattdessen.

17.02.2016: Den Kindern wird der Kontakt mit dem Vater verboten.

30.01.2016: Bruch von Sandros linkem Handgelenk durch Fußtritt gegen Sandros Hand. Sandro musste 11 Wochen lang einen Gips tragen.

01.01.2016: Den Kindern wird suggeriert, sie sollten Angst vor Sandro haben.

27.12.2015: Ein Faustschlag gegen Sandros Kopf wird von einer dritten Person abgewehrt.

24.12.2015: Angriff auf Sandro mit Glasflasche, Schläge und Kratzen ins Gesicht.

06.12.2015: Sandro wird mit einem Küchenmesser bedroht, Klingenlänge ca. 20 cm.

07.10.2015: Faustschlag auf Sandros linke Schulter.

Aug/Sep 2015: Faustschläge gegen Sandros Kopf.

05.07.2015: In Hörweiter der Kinder wird behauptet, Sandro sei verrückt.

Juni 2015: Sandro stellt Strafanzeige beim Polizeiposten Munderkingen. Er wird gefragt, warum er sich nicht gewehrt hat?

Mai 2015: Faustschläge gegen Sandros Brust.

April 2015: Der ältesten Tochter wird gesagt, die Eltern seien jetzt Feinde.

19.03.2015: Mehrere Faustschläge auf Sandros Körper, mehrere Hämatome, Fotos liegen dem Gericht vor.

Print Friendly, PDF & Email
Teilen:

Hinterlasse eine Antwort