Ingos Schuld am Schlag gegen ein Kind

Wie soll ich es dir beschreiben?

Es liegt nun schon eine Weile zurück, als ich bei dir zu Besuch war und es kam zu dem „Vorfall“: Dein damaliger Freund hat deine Tochter L. geschlagen. Sie ging damals noch in den Kindergarten. Damals lernte ich dich grad besser persönlich kennen. Leider wies ich deinen damaligen „Freund“, einen jungen Herrn C. G. aus L . (studierender Jurist), nur verbal zurecht. Dies erhöht meine Schuld an dem brutalen Schlag gegen deine Tochter.

Auch macht es mich schuldig, dass ich dem leiblichen Vater (Herr S. aus P.) sagte, was passiert ist. Natürlich bin ich auch Schuld daran, dass der leibliche Vater nichts dagegen unternommen hat. Auch die Verantwortung, dass das informierte Jugendamt nicht in dieser Angelegenheit tätig wurde, geht zu meinen Lasten und ich bin Schuld.

Ausserdem liegt es natürlich in meiner Verantwortung, dass deine Tochter durch eine eventuell daraus resultierende Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS) ein Leben lang belastet sein wird.

Ich bitte daher um Verzeihung und um Gnade, damit ich weiterhin mit dieser schweren Schuld leben kann!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s