Manche Frauen benutzen die Empathie von Männern

Jeder Mann hat sicher schon einmal von einer Frau gehört, er sei nicht mitfühlend. Woher sie das weiß? Wenn sie empathisch wäre, dann würde sie das nicht sagen. Hätte sie Mitgefühl, dann würde sie dem Mann mit Mitgefühl begegnen und nicht mit Vorwürfen.

Es ist nämlich herabwürdigend, einem anderen Menschen zu unterstellen, er hätte kein Mitgefühl. Es dient dazu, den Mann schuldig fühlen zu lassen und unterschwellig zu vermitteln: du verstehst nicht was ich will, tue jetzt besser das, was ich will.

Lenkt der Mann nicht ein, gehen Frauen gerne ins Drama. Frauen jammern und weinen, um das Mitgefühl des Mannes zu gewinnen und ihn dazu zu bringen, ihrem Willen zu folgen.

Es fällt vielen Männern schwer, dies zu durchschauen und sich abzugrenzen. Mitgefühl zu haben heißt nämlich nicht, dass man sich mit dem anderen identifiziert und seinem Willen folgt. Man kann auch mitfühlen und anderer Meinung sein.

Es ist ein Zeichen von Reife, wenn man diese Spannung aushalten kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s