Sign in / Join

Freifams Buch “Demokratisierung des Familienrechts” als Arbeitsversion 0.2.0 zum kostenlosen Download

1204
0
Share:

Unser Buch “Demokratisierung des Familienrechts – Warum Deutschland die Meinungsfreiheit auch in Familien schützen muss” haben wir heute zum anstehenden Elternkongress in der Arbeitsversion 0.2.0 kostenlos zum Download bereitgestellt.

Unser Chefredakteur Sandro Groganz und unser stellvertretender Chefredakteur Klaus Fiegl beschreiben im Buch, wie Deutschlands Familienrecht eine demokratische Erziehung verhindert, da es sich an einem verfassungswidrigen Konsensprinzip orientiert und die Meinungs- und Informationsfreiheit in Familien unterdrückt. Familiengerichte ahnden Meinungsverschiedenheiten zwischen Eltern, was zu einer systematischen Einschränkung von Eltern- und Kinderrechten führt, besonders in Trennungsfamilien.

Reformen des Familienrechts sind notwendig, um die Meinungsfreiheit in der Familie zu schützen und eine pluralistische Erziehung zu ermöglichen. Entsprechende Vorschläge machen unsere Autoren am Ende des Buches und zeigen dabei, wie verfassungskonforme Reformen zwingend zum symmetrischen Wechselmodell als Regelfall führen.

Mit der Arbeitsversion 0.2.0 vom heutigen Tag zum anstehenden Elternkongress 2024 verdoppelte sich der Inhalt unseres Buches im Vergleich zur Version 0.1.0 und seine Struktur wurde grundlegend überarbeitet. Das Betrachtungsfeld wurde ausgeweitet und beinhaltet nicht mehr nur die Ursachen und Folgen der Unterdrückung der Meinungs- und Informationsfreiheit zu Erziehungsfragen für Trennungsfamilien, sondern auch in anderen Angelegenheiten der Familienrechtsprechung, wie unverheiratete Väter. Zusätzlich beschäftigen wir uns neben der Meinungs- und Informationsfreiheit auch mit anderen individuellen Grundrechten.

Download “Freifams Buch "Demokratisierung des Familienrechts" - Version 0.2.0”

Freifam-Buch-v0.2.0-Demokratisierung-des-Familienrechts.pdf – 28-mal heruntergeladen – 2,41 MB

 

Print Friendly, PDF & Email

Autor

  • Sandro Groganz

    Ich habe Freifam gestartet, um mit meiner eigenen Situation als geschiedener Vater besser umgehen zu können. Was ich mir von der Seele schrieb, berührte andere Menschen mit ähnlichen Schicksalen. Da erkannte ich, dass Freifam das Potential zu einer neuartigen Bewegung für Familien hat. In diesem Sinne sehe ich mich als Familien-Aktivist.

    Alle Beiträge ansehen
Share:

Hinterlasse einen Kommentar

 braucht eure Hilfe!

Der Landtag von Baden-Württemberg versucht gemeinsam mit der Justiz, unsere Presse- und Meinungsfreiheit zum Thema "politische Erpressung mit Kindesentzug" zu unterdrücken. Bitte unterstütze uns mit einer Spende für einen Anwalt.

Bildquelle: Landtag von Baden-Württemberg

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Freifam braucht eure Hilfe! Der Landtag von Baden-Württemberg versucht gemeinsam mit der Justiz, unsere Presse- und Meinungsfreiheit zu unterdrücken. Unterstützt uns im Kampf gegen politische Erpressung mit Kindesentzug!